Choose our premium WordPress themes for your business or personal website. We welcome you to join our community for best wordpress themes - www.jartheme.com/wordpress

April

01.04.2020 | 19.00 - 21.30 Uhr

Einschließen und genießen - Foto: pixabay / Free-Photos

Schmökern mit Buchtipps
"Einschließen und Genießen"

Buchhandlung Pfeifer, Heiliggeiststr. 1, 06484 Quedlinburg

Sie haben sich immer schon einmal gewünscht, einen entspannten Abend allein in unserer gemütlichen Buchhandlung zu verbringen? Ganz in Ruhe, ohne dass die Zeit drängt und ganz ohne Buchhändlerin? - Das machen wir jetzt möglich! Lassen Sie sich nach Ladenschluss in unserer Buchhandlung einschließen - und genießen Sie einen entspannten Abend mit Büchern, Knabbereien und einem Glas Wein. Als Einführung in den Abend stellt Ihnen Frau Mai interessante Neuerscheinungen vor, danach sind Sie allein mit einigen Gästen im Laden.
Nach Ladenschluss kann unsere Buchhandlung Ihnen gehören - jedenfalls für ein paar Stunden. Sie können ganz und gar ungestört nach Herzenslust stöbern, lesen, entdecken, finden. Wir stellen für Sie Rotwein, Sekt und etwas zu knabbern bereit und lassen Sie ganz in Ruhe. Nach der vereinbarten Zeit entlassen wir Sie dann wieder, hoffentlich entspannt und um viele Leseerfahrungen und Bücher reicher. Foto: pixabay / Free-Photos

Um Vorbestellung wird gebeten. Informationen und Anmeldung über Buchhandlung Pfeifer, Heiligegeiststraße 1, 06484 Quedlinburg, Tel.: 03946 / 26 02, info[a]buch-pfeifer.de

Eintritt: 15,- €

02.04.2020 | 19.30 Uhr

August Zirner & Sven Faller - Foto: Ralf Dombrowski

August Zirner & Sven Faller
"Transatlantische Geschichten - Musik und Erzähltes"

Palais Salfeldt, Kornmarkt 5/6, 06484 Quedlinburg

August Zirner und Sven Faller verbindet ein wundersames Band biographischer Analogien. Während der junge Amerikaner August vor dem Vietnamkrieg nach Österreich flieht - das Land, dass seine Eltern auf der Flucht vor den Nazis verlassen hatten - und dort eine große Karriere als Schauspieler beginnt, zieht es den jungen Deutschen von der amerikanischen Kultur beseelt nach New York um sich dort einen Namen als Musiker zu machen. Der Verlobte seiner Großmutter hatte 1938 den gleichen Weg fluchtartig angetreten und kehrte erst über 30 Jahre später zurück um sein Eheversprechen einzulösen. Diese und andere transatlantische Geschichten über Reisen nach innen wie außen spinnen die beiden mit Humor und Tiefgang zu einem kurzweiligen Programm, in dem der musikalische Dialog ihrer Instrumente Flöte und Kontrabass die Geschichten weiterspinnt.

Der Schauspieler und Grimme-Preisträger August Zirner ist einem breiten Publikum aus über 120 Kino- und Fernsehfilmen vertraut.
Sven Faller hat sich mit seinem melodischen Stil auf dem Kontrabass international einen Namen gemacht. Foto: Ralf Dombrowski

Gebecke live ... die Veranstaltungsreihe der Buchhandlung
Pölkenstraße 3, 06484 Quedlinburg
Tel.: 03946 / 26 98, www.gebecke.com oder via facebook

Eintritt: Vorverkauf 25,- € über Antiquariat und Buchhandlung Gebecke
Abendkasse 28,- €

03.04.2020 | 19.00 Uhr

August Zirner & Sven Faller - Foto: pixabay / StockSnap

Autorenlesung zur Förderung literarischen Schaffens in unserer Region
"Locale Lesung"

Marktcafe, Markt 8, 06484 Quedlinburg

Autoren aus der Region und solche die es werden wollen, lesen Kurzgeschichten, Gedichte, Aphorismen, Novellen, Aufsätze, Essays etc. Nicht jeder Autor in Quedlinburg und Umgebung ist als solcher bekannt, manch eine, manch einer schreibt für sich, oder trägt nur im kleineren Kreis vor, andere wiederum haben Bücher geschrieben und veröffentlicht, wieder andere veröffentlichen hauptsächlich im Internet, auf eigenen oder fremden Seiten. Und so finden sich allgemein bekannte Autoren und unbekannte Schreiber zusammen, welche Interesse habe, gemeinsam ein breiteres Publikum mit ihren Arbeiten bekannt zu machen.
Ihre Teilnahme haben zugesagt: Lisa Berg / Autorin und Verlegerin, Hilde Thoms / Autorin, liest aus ihrer aktuellen Broschüre "Wo unsere Schauspielkunst zur Welt kam - die Neuberin in Blankenburg", Gabriele Schnee / Autorin, H. C. Thiesgen / Autorin, Lyrikerin, hat im letzten Jahr den Poetenwettstreit am Mausoleum in Halberstadt gewonnen, Heiko Stechemesser / Autor und Vorleser, Thomas Loch / Blogger, Lyriker, Geschichtenerzähler. Wer gern schreibt, sein Geschriebenes vorlesen oder -tragen möchte, kann sich gern melden und sich mit seinen eigenen Werken beteiligen. Foto: pixabay / StockSnap

Veranstalter: Soziokulturelles Zentrum Oz e.V. Quedlinburg, mit Unterstützung der Neuberin Stiftung Blankenburg (Harz) e.V.
Informationen und Anmeldung über Thomas Loch, Tel.: 0171 / 19 96 214

Eintritt: frei, um eine Spende zur Förderung eines Literaturprojektes in Quedlinburg wird gebeten.

03. - 04.04. | 20.00 - 9.00 Uhr

Feuer, Qualm und Abenteuer - Foto: pixabay / Tama66

Lesenacht für Kinder von 8 bis12 Jahre
"Feuer, Qualm und Abenteuer"

Freiwillige Feuerwehr, Schillerstraße 4, 06484 Quedlinburg

Feuer entfachen und Feuer löschen, für beides braucht ihr heute Mut. Habt ihr diesen, geht es heiß zur Sache. Von Feuerwehr bis Feuerstein ist alles im Einsatz.
Bitte bringt die Genehmigung der Eltern mit Telefonnummer, die während der Veranstaltung erreichbar ist, einen Schlafsack, eine Iso-Matte, Wechselschuhe, Waschzeug und eine Taschenlampe mit Foto: pixabay / Tama66

Anmeldungen und Informationen über: Welterbestadt Quedlinburg, Kinder- & Jugendbüro, Anne Melz
Tel.: 03946 / 90 56 55

Teilnehmerbeitrag: Vorverkauf 9,- €
inkl. Abendessen und Frühstück

03.04.2020 | 20.00 Uhr

Ilka Hein & Andreas Reimann - Foto: Pressefoto

Ilka Hein & Andreas Reinmann
"Mit der Titanic ins Lala Land - Filmhits reloaded"

DV Reichenstrasse e.V., Reichenstraße 1, 06484 Quedlinburg

Nach dem Erfolgsprogramm „Dancing Queen auf Nulldiät“ (mit großen ABBA Songs) erfinden Ilka Hein und Andreas Reimann nun die großen Filmhits der letzten 50 Jahre neu: Statt ausge- latschter Coverversionen gibt’s herrlich schräg gebügeltes Kontrastprogramm zu kitschigen Ritten in den Sonnenuntergang. Da kanns passieren, dass aus einem „Goldfinger“ ein „Blechreder“ wird, aus dem „Eye oft the tiger“ ein schnurrender Schmusekater und aus einem Dirty Dancing Schmachtfetzen der perfekte Soundtrack zum Versagen beim Workout. Und wenn die Titanic am Ende doch wieder im guten alten Stil untergeht und der Herzschmerz zugreift, dann ist bewiesen, dass man sich der Wirkung mancher Songs schlicht nicht entziehen kann und dass Kino eben größer ist, als das Leben! Foto: Pressefoto

DV Reichenstrasse e.V.
Reichenstraße 1, 06484 Quedlinburg
Tel.: 03946 / 26 40, www.reichenstrasse.de

Eintritt: Vorverkauf 10,- €
Abendkasse 12,- €

04.04.2020 | 16.00 Uhr

Anja Herbener - Foto: privat

"Der Kamishibai-Mann"
mit Anja Herbener

Figurentheater Cirqu^onflexe, Bockstraße 3, 06484 Quedlinburg

Eine Geschichte über die Geschichte des Papiertheaters in Japan.
Ein alter Mann erinnert sich: es gab eine Zeit, lang vor Internet und sogar noch vor dem Fernsehen, da freuten sich die Menschen, besonders auf dem Dorf, über Besucher, die Geschichten zu erzählen wussten… Einer davon ist der Kamishibai-Mann.
45 Minuten für junge und jung gebliebene Menschen Foto: privat

Kartenvorbestellung unter Figurentheater Cirqu^onflexe, Anja Herbener, Tel.: 03946 / 81 95 627, anja.herbener[a]cirqu-inflexe.de

Eintritt: Erwachsene 7,- €
Kinder 5,- €

05.04.2020 | 17.00 Uhr

Thomas Bading - Foto: Felix Rachor

Thomas Bading
"Romeo und Julia" - Szenische Lesung

Stiftssaal der Stiftskirche St. Cyriakus, Kirchplatz 1, 06485 Quedlinburg, OT Gernrode

Shakespeares weltberühmtes Liebesdrama „Romeo und Julia“ wird von dem Schauspieler Thomas Bading interpretiert. Die Lesung wird musikalisch umrahmt von Iris Geisler mit ihrem Akkordeon. Foto: Felix Rachor

Informationen über Gernröder Kulturverein „Andreas Popperodt“ e.V.
Tel.: 039485 / 265
www.elementarschule-gernrode.de

Eintritt: 8,- €

08.04.2020 | 10.00 Uhr

Der Besuch - Foto: Antje Damm, Moritz Verlag

Kamishibai-Theater
"Der Besuch" von Antje Damm

Lyonel-Feininger-Galerie, Schlossberg 11, 06484 Quedlinburg

Eine Bildergeschichte von Antje Damm erzählt im Kamishibai-Theater für Menschen ab 4 Jahren.
Elise ist eine ängstliche, menschenscheue Frau. Sogar vor Bäumen fürchtet sie sich. Als eines Tages ein Papierflieger durch ihr Zimmerfenster segelt, kann sie nachts vor Aufregung kein Auge zutun. Am nächsten Tag bekommt sie Besuch. Ein Besuch, der alles verändert.
Antje Damm bekam bereits viele Auszeichnungen für ihre Geschichten und Illustrationen. Für ihr Bilderbuch „Der Besuch“ erhielt sie den Leipziger Lesekompass 2015. Im Anschluss gibt es eine Bauaktion für bunte Papierflieger in unserem Atelier. Foto: Der Besuch, Antje Damm, Moritz Verlag

Auch für Gruppen buchbar!
Anmeldungen über Annette Fischer
Tel.: 03946 / 68 95 93-855
annette.fischer[a]kulturstiftung-st.de

Materialkosten 1,- €

15.04.2020 | 19.00 - 21.30 Uhr

Einschließen und Genießen - Foto: pixabay / Free-Photos

Schmökern mit Buchtipps
"Einschließen und Genießen"

Buchhandlung Pfeifer, Heiliggeiststr. 1, 06484 Quedlinburg

Sie haben sich immer schon einmal gewünscht, einen entspannten Abend allein in unserer gemütlichen Buchhandlung zu verbringen? Ganz in Ruhe, ohne dass die Zeit drängt und ganz ohne Buchhändlerin? - Das machen wir jetzt möglich! Lassen Sie sich nach Ladenschluss in unserer Buchhandlung einschließen - und genießen Sie einen entspannten Abend mit Büchern, Knabbereien und einem Glas Wein. Als Einführung in den Abend stellt Ihnen Frau Mai interessante Neuerscheinungen vor, danach sind Sie allein mit einigen Gästen im Laden.
Nach Ladenschluss kann unsere Buchhandlung Ihnen gehören - jedenfalls für ein paar Stunden. Sie können ganz und gar ungestört nach Herzenslust stöbern, lesen, entdecken, finden. Wir stellen für Sie Rotwein, Sekt und etwas zu knabbern bereit und lassen Sie ganz in Ruhe. Nach der vereinbarten Zeit entlassen wir Sie dann wieder, hoffentlich entspannt und um viele Leseerfahrungen und Bücher reicher. Foto: pixabay / Free-Photos

Um Vorbestellung wird gebeten. Informationen und Anmeldung über Buchhandlung Pfeifer, Heiligegeiststraße 1, 06484 Quedlinburg, Tel.: 03946 / 26 02, info[a]buch-pfeifer.de

Eintritt: 15,- €

17.04.2020 | 19.00 Uhr

Wolfram Adolphi - Foto: rz-potsdam.de

Wolfram Adolphi liest aus seiner Romantriologie
"Hartenstein"

Lesung im Pölkenhof, Pölkenstraße 38, 06484 Quedlinburg

„Es gibt die Erinnerung an Fotos aus dem 19. Jahrhundert über dem Sofa der Großeltern. Es gibt Aufzeichnungen und Briefe, Gespräche – viel zu wenig – und Geschichtsbücher. Und es gibt den Versuch, die Vergangenheit durch Reisen zu verstehen. Reisen in die Orte und Zeiten: ins Lettische der Jahre von Erstem Weltkrieg und Revolution, ins Slowakische der Weltwirtschaftskrise und ins Chemiewerk der I.G. Farben in Auschwitz im Weltkrieg zwei. Aus all dem mischen und formen Einsichten und Fantasie eine Geschichte. Die hat für Hermann Hartenstein Neuanfang und Ende in der DDR. Für Jakob, den Enkel, geht sie weiter.“ (Klappentext des ersten Bandes) Foto: rz-potsdam.de

Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Club Harz und DFV Quedlinburg
Informationen und Anmeldung über Thomas Loch
Tel.: 0171 / 19 96 214

Eintritt: frei, um eine Spende zur Förderung eines Literaturprojektes zur Veröffentlichung wenig bekannter Werke in Quedlinburg wird gebeten

17.04.2020 | 20.00 Uhr

Was das Nashorn sah als es auf die andere Seite des Zauns schaute - Foto: pixavay / Monikawl999

Theatergruppe "Horizonte"
"Was das Nashorn sah als es auf die andere Seite des Zauns schaute"

Saal des KuZ Reichenstrasse, Reichenstraße 1, 06484 Quedlinburg

Mama und Papa Pavian, Herr und Frau Mufflon und das Murmeltiermädchen leben zufrieden in ihrem Gehege. Doch dann wird ein neuer Bär geliefert und stellt den Alltag und die Ordnung aller Zoobewohner auf den Kopf. Er stellt unbequeme Fragen über die merkwürdigen Zebrawesen auf der anderen Seite des Zauns und will der Ursache des üblen Gestanks auf die Spur kommen. Das passt den Gestiefelten sowie einigen Zoobewohnern gar nicht in den Kram. Und dann ist da auch noch das Nashorn und die Frage, was es sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute? Als der Bär es nicht länger aushält, fasst er einen folgenschweren Plan ...
1994 wurden Teile des verschütteten und überwachsenen Zoos im Konzentrationslager Buchenwald freigelegt und sind heute wieder zugänglich. Jens Raschke hat mit „Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute“ ein Stück über die Frage: Bär oder Pavian? geschrieben. (Theaterstückverlag) Foto: pixabay / Monikawl999

Informationen und Kartenvorbestellungen über KuZ Reichenstrasse, Stefan Helmholz
Tel.: 03946/2640
info[a]reichenstrasse.de

Eintritt: 10,- €, ermäßigt 7,- €
Kinder bis 12 Jahre frei

18.04.2020 | 14.00 Uhr

Thematische Stadtführung - Foto: VEB Formulare-Spezial

Thematische Stadtführung zum Kapp-Putsch
"Durch Zeit und Raum 1920 - 2020" von und mit Thomas Loch

Start am Quedlinburger Rathaus, vor dem Roland, Markt 1, 06484 Quedlinburg

Der erste Weltkrieg war zu Ende, die Ereignisse im Zusammenhang mit der Novemberrevolution 1918/19 hatten zur Weimarer Republik geführt, welche mittels eines konterrevolutionären Militärputsch wieder beseitigt werden sollte. Ziel des Kapp-Putsch vom 13. bis 17. März 1920 war die Errungenschaften der Novemberrevolution zu beseitigen, eine Militärdiktatur zu errichten und Voraussetzungen für die Wiederherstellung der Monarchie zu schaffen. Der Kapp-Putsch wurde niedergeschlagen und hat sein Spuren auch in der Harzregion hinterlassen. Im mitteldeutschen Raum gab es in Folge des Kapp-Putsches weitere militärische Auseinandersetzungen. Foto: VEB Formulare-Spezial

Veranstalter: Thomas Loch, Gästeführer in Quedlinburg und Rosa-Luxemburg-Club Harz
Informationen und Anmeldung über Thomas Loch
Tel.: 0171 / 19 96 214

Teilnehmerbeitrag: 5,- €

18.04.2020 | 19.00 Uhr

Marxistische Hinsichten - Foto: Eulenspiegel-Verlag

Herausgeberlesung und Diskussion mit Heinz Hamm
"Marxistische Hinsichten" von Peter Hacks, Politische Schriften 1955 – 2003

Lesung im Pölkenhof, Pölkenstraße 38, 06484 Quedlinburg

„Warum schafften sich die sozialistischen Staaten ab? Was könnte, müßte man besser machen für dauerhaften gesellschaftlichen Fortschritt? Zu diesen Fragen konzipierte Peter Hacks sein letztes Großprojekt „Marxistische Hinsichten“, Resultat lebenslanger Beschäftigung mit politischen Gegenständen. Der vorliegende Band versammelt erstmals die gesamte Bandbreite der politischen Publizistik inklusive des bisher unerschlossenen Nachlasses – ein Fundus für die Hacks-Forschung und Diskussionsgrundlage weit darüber hinaus. Peter Hacks (1928-2003), promovierte 1951 in München und ging 1955 nach Berlin, DDR. Autor von Dramen, Essays, Gedichten und Kinderbüchern. Ausgezeichnet mit zahlreichen Literaturpreisen. 1972 wurde Hacks in die Akademie der Künste gewählt, aus der er 1991 austrat (Klappentext) . Foto: rz-potsdam.de

Veranstalter: Deutscher Freidenker-Verband Quedlinburg und Rosa-Luxemburg-Club Harz
Informationen und Anmeldung über Thomas Loch
Tel.: 0171 / 19 96 214

Eintritt: frei, um eine Spende zur Förderung eines Literaturprojektes wird gebeten

18.04.2020 | 20.00 Uhr

Was das Nashorn sah als es auf die andere Seite des Zauns schaute - Foto: pixavay / Monikawl999

Theatergruppe "Horizonte"
"Was das Nashorn sah als es auf die andere Seite des Zauns schaute"

Saal des KuZ Reichenstrasse, Reichenstraße 1, 06484 Quedlinburg

Mama und Papa Pavian, Herr und Frau Mufflon und das Murmeltiermädchen leben zufrieden in ihrem Gehege. Doch dann wird ein neuer Bär geliefert und stellt den Alltag und die Ordnung aller Zoobewohner auf den Kopf. Er stellt unbequeme Fragen über die merkwürdigen Zebrawesen auf der anderen Seite des Zauns und will der Ursache des üblen Gestanks auf die Spur kommen. Das passt den Gestiefelten sowie einigen Zoobewohnern gar nicht in den Kram. Und dann ist da auch noch das Nashorn und die Frage, was es sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute? Als der Bär es nicht länger aushält, fasst er einen folgenschweren Plan ...
1994 wurden Teile des verschütteten und überwachsenen Zoos im Konzentrationslager Buchenwald freigelegt und sind heute wieder zugänglich. Jens Raschke hat mit „Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute“ ein Stück über die Frage: Bär oder Pavian? geschrieben. (Theaterstückverlag) Foto: pixabay / Monikawl999

Informationen und Kartenvorbestellungen über KuZ Reichenstrasse, Stefan Helmholz
Tel.: 03946/2640
info[a]reichenstrasse.de

Eintritt: 10,- €, ermäßigt 7,- €
Kinder bis 12 Jahre frei

22.04.2020 | 16.00 Uhr

Jonhanna Spyri - Foto: wikipedia.org

'Die Leseratte ist unterwegs' für Kinder, Eltern und Großeltern
"Heidis Rückkehr" von Johanna Spyri, gelesen von Julia Siebenschuh

Kinderbibliothek Harz, Carl-Ritter-Bildungshaus, Heiligegeiststraße 8, 06484 Quedlinburg

Nachdem Heidi eine Weile in der großen Stadt gelebt und eine richtige Freundin gefunden hat, kehrt sie nun zu ihrem Großvater auf die Alm zurück. Aber auch zum Geißen-Peter, der ihr bester Freund ist. Werden die beiden Heidis kranker Freundin helfen können, als diese sie besucht? Foto: wikipedia.org

Informationen über die Kinderbibliothek Harz
Dr. Ingo Leinert, Tel.: 03946 / 52 40 50
kreisbibliothek[a]kvhs-harz.de

Eintritt: frei

22.04.2020 | 18.30 Uhr

Feldpost an ursel - Foto: privat

Heidrun Künzel
"Feldpost an Ursel" und "Feldpost an Udo"

Samocca-Kaffeerösterei der Lebenshilfe, Lange Gasse 30, 06484 Quedlinburg

Den Zweiten Weltkrieg macht Udo Faust in einer Aufklärungsabteilung fast ausschließlich auf dem Pferderücken mit. Seine Division besetzte im Juni 1940 Paris. Bei Kämpfen an der Ostfront wurde er kurz vor Moskau, im Dezember 1941, verwundet.
Die Feldpostbriefe an seine Familie ergänzen als winziges Mosaiksteinchen das Gesamtbild des Krieges und lassen uns die Gedanken, Sorgen, Freuden, Ängste und Hoffnungen des jungen Soldaten nachfühlen. Einblicke ins Kriegstagebuch der 87. Infanterie-Division und Hinweise auf historische Hintergründe vervollständigen die authentische Feldpost. Seine Tochter veröffentlicht nun einen Teil der gesammelten Briefe und bindet sie in die Zeitgeschichte ein. Nicht zuletzt um zu begreifen, was der Vater vor über 75 Jahren erlebte. Foto: privat

Informationen und Voranmeldung über die Samocca Café & Rösterei
Steffi König, Tel.: 03946 / 98 1 0550
samocca[a]meine-lebenshilfe.de

Eintritt: frei

22.04.2020 | 19.00 Uhr

Ralf Schwan - Foto: ralf-schwan.de

Live-Lichtbildvortrag
"Tatra - Wildnis und Bergparadies im Herzen Europas" von Ralf Schwan

Einsteinraum im Bildungshaus Carl Ritter, Heiligegeiststraße 8 in 06484 Quedlinburg

Ein Streifzug im Wandel der Jahreszeiten durch die Hohe Tatra, die West-Tatra und Niedere Tatra, das Slowakische Paradies, die Mala Fatra und die Region Orava. Ralf Schwan zeigt bei seiner Live-Lichtbildreportage spektakuläre Foto- und Videoaufnahmen einer Region im Herzen Europas, wie es vielfältiger nicht sein könnte. Foto: ralf-schwan.de

Informationen und Voranmeldung über die Kreisbibliothek Harz
Dr. Ingo Leinert, Tel.: 03946 / 52 40 50
kreisbibliothek[a]kvhs-harz.de

Eintritt: 12,90 €

23.04.2020

Welttag des Buches - Foto: gemeinfrei

Schulprojekt zum Welttag des Buches
"Schüler entdecken eine Buchhandlung"

Buchhandlung Pfeifer, Heiligegeiststraße 1, 06484 Quedlinburg

In vielen Städten der Erde wird am 23. April der Welttag des Buches gefeiert. Alles dreht sich ums Lesen, Schreiben und Verschenken von Büchern. In Deutschland gibt es die Aktion „Ich schenk Dir eine Geschichte“. Buchhändler und Verlage geben jedes Jahr ein spannendes Buch heraus, das die Schüler der 4. Und 5. Klassen in ausgewählten Buchhandlungen geschenkt bekommen. Jörg Pfeifer und sein Team laden ein, ihr Geschäft zu erkunden, Fragen zu Büchern oder dem Beruf des Buchhändlers zu stellen, geben Tipps zum Bestellen im Internet und auch Zeit zum Schmökern ist meist auch noch. Ab dem 23. April kann diese Veranstaltung immer von 8.00 bis 9.00 Uhr vor Ladenöffnung von Schulklassen und Interessierten nach Anmeldung gebucht werden. Foto: gemeinfrei

Informationen und Anmeldung über Buchhandlung Pfeifer
Heiligegeiststraße 1, 06484 Quedlinburg
Tel.: 03946 / 26 02, info[a]buch-pfeifer.de

23.04.2020 | 19.30 Uhr

Ilja Richter - Foto: DERDEHMEL

Ilja Richter
"Vergesst Winnetou"

Palais Salfeldt, Kornmarkt 5/6, 06484 Quedlinburg

Ilja Richters kabarettistische Hommage an Karl May, hat es in sich! Furios bringt er Mays schräges Leben – vom Kleinkriminellen zum Bestseller-Autor – auf die Bühne. Ein wildes Solo mit (fast) allen Mitteln der Unterhaltungskunst über einen erstaunlichen Menschen mit bemerkenswertem Lebenslauf. Ilja Richter holt die Atmosphäre der Winnetou-Filme zurück, liest aus den Büchern von Karl May, singt selbst komponierte/getextete Chansons und schlüpft in viele Rollen. Es kommen Karl May-Fans zu Wort wie Adolf Hitler, Bertha von Suttner oder Carl Zuckmayer. . Ein kuriose Lebensgeschichte, aus der Ilja Richter ein hinreißendes Programm gemacht hat. Mit 9 Jahren stand Ilja Richter zum ersten Mal auf der Bühne. Mit 16 moderierte er im ZDF seine erste Pop Show und danach die heute noch legendäre DISCO. Mit unzähligen Film- und TV-Rollen wurde der Berliner zu einem der bekanntesten und beliebtesten Schauspieler. Foto: DERDEHMEL

Gebecke live ... die Veranstaltungsreihe der Buchhandlung
Pölkenstraße 3, 06484 Quedlinburg
Tel.: 03946 / 26 98, www.gebecke.com oder via facebook

Eintritt: Vorverkauf 25,- € über Antiquariat und Buchhandlung Gebecke
Abendkasse 28,- €

23.04.2020 | 20.00 Uhr

Was das Nashorn sah als es auf die andere Seite des Zauns schaute - Foto: pixabay / Monikawl999

Theatergruppe "Horizonte"
"Was das Nashorn sah als es auf die andere Seite des Zauns schaute"

Saal des KuZ Reichenstrasse, Reichenstraße 1, 06484 Quedlinburg

Mama und Papa Pavian, Herr und Frau Mufflon und das Murmeltiermädchen leben zufrieden in ihrem Gehege. Doch dann wird ein neuer Bär geliefert und stellt den Alltag und die Ordnung aller Zoobewohner auf den Kopf. Er stellt unbequeme Fragen über die merkwürdigen Zebrawesen auf der anderen Seite des Zauns und will der Ursache des üblen Gestanks auf die Spur kommen. Das passt den Gestiefelten sowie einigen Zoobewohnern gar nicht in den Kram. Und dann ist da auch noch das Nashorn und die Frage, was es sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute? Als der Bär es nicht länger aushält, fasst er einen folgenschweren Plan ...
1994 wurden Teile des verschütteten und überwachsenen Zoos im Konzentrationslager Buchenwald freigelegt und sind heute wieder zugänglich. Jens Raschke hat mit „Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute“ ein Stück über die Frage: Bär oder Pavian? geschrieben. (Theaterstückverlag) Foto: pixabay / Monikawl999

Informationen und Kartenvorbestellungen über KuZ Reichenstrasse, Stefan Helmholz
Tel.: 03946/2640
info[a]reichenstrasse.de

Eintritt: 10,- €, ermäßigt 7,- €
Kinder bis 12 Jahre frei

24.04.2020 | 20.00 Uhr

Was das Nashorn sah als es auf die andere Seite des Zauns schaute - Foto: pixabay / Monikawl999

Theatergruppe "Horizonte"
"Was das Nashorn sah als es auf die andere Seite des Zauns schaute"

Saal des KuZ Reichenstrasse, Reichenstraße 1, 06484 Quedlinburg

Mama und Papa Pavian, Herr und Frau Mufflon und das Murmeltiermädchen leben zufrieden in ihrem Gehege. Doch dann wird ein neuer Bär geliefert und stellt den Alltag und die Ordnung aller Zoobewohner auf den Kopf. Er stellt unbequeme Fragen über die merkwürdigen Zebrawesen auf der anderen Seite des Zauns und will der Ursache des üblen Gestanks auf die Spur kommen. Das passt den Gestiefelten sowie einigen Zoobewohnern gar nicht in den Kram. Und dann ist da auch noch das Nashorn und die Frage, was es sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute? Als der Bär es nicht länger aushält, fasst er einen folgenschweren Plan ...
1994 wurden Teile des verschütteten und überwachsenen Zoos im Konzentrationslager Buchenwald freigelegt und sind heute wieder zugänglich. Jens Raschke hat mit „Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute“ ein Stück über die Frage: Bär oder Pavian? geschrieben. (Theaterstückverlag) Foto: pixabay / Monikawl999

Informationen und Kartenvorbestellungen über KuZ Reichenstrasse, Stefan Helmholz
Tel.: 03946/2640
info[a]reichenstrasse.de

Eintritt: 10,- €, ermäßigt 7,- €
Kinder bis 12 Jahre frei

25.04.2020 | 15.00 Uhr

Katrin Thiele - Foto: privat

Puppentheater
"Fundevogel" der Gebrüder Grimm mit der Figurenspielerin Katrin Thiele

ev. Kinder- und Jugendhaus „Haltestelle“, Aegidiikirchhof 4, 06484 Quedlinburg

Die Potsdamer Märchenerzählerin Katrin Thiele erzählt malend auf einem Leinentuch die alte Mär des Findelkindes Fundevogel. Ein Förster findet das Fundevogelkind in einem Vogelnest und trägt es mit nach Hause. Beim Förster und seiner Tochter Lenchen findet das Kind ein neues, liebevolles Zuhause. Doch mit im Haus lebt die missgünstige Köchin, die es nicht ertragen kann, dass die beiden Kinder einander so verbunden fühlen. Sie fasst einen ungeheuerlichen Plan…
Fundevogel ist ein Mutmach-Stück. Es geht um den Mut, den eigenen Weg zu gehen. Foto: privat

Informationen über Kinder- und Jugendhaus „Haltestelle“
Aegidiikirchhof 04, 06484 Quedlinburg
Tel.: 03946 / 81 01 53 oder 0162 / 26 72 047, haltestelle[a]kirchequedlinburg.de

Eintritt: 3,- €

28.04.2020 | 18.00 Uhr

Miriam Fuchs - Foto: miriamfuchs.de

Miriam Fuchs
"Ja! Leben darf leicht sein!"

Saal des Dachverein Reichenstrasse e.V., Reichenstraße 1, 06484 Quedlinburg

In ihrem Erstlingswerk beschreibt die Harzerin Miriam Fuchs unterhaltsam und mit sehr persönlichen Geschichten ihren Weg eines lebensbejahenden, lebensfrohen Lebensmodus. Das Buch ist ganz bewusst weniger als Ratgeber konzipiert. Es wurde eher aus dem liebevollen Blick einer Freundin geschrieben. Statt Veränderungen zu fordern, wird leicht verständlich und bildhaft beschrieben, wie facettenreich das Leben wahrgenommen werden kann.
Mit ihren lebensfrohen Zeilen möchte Miriam Fuchs dazu ermutigen, in ihrem Leben mehr Leichtigkeit zuzulassen, Lebensfreude zu feiern und Unbeschwertheit zur Prämisse des eigenen Handelns werden zu lassen. Foto: miriamfuchs.de

Informationen und Kartenvorbestellungen über Hallo Leben e.V., Michael Christ
Tel.: 0177/6435864, hallo-leben-qlb[a]gmx.de

Eintritt: frei, um eine Spende wird gebeten

28.04.2020 | 19.00 - 21.30 Uhr

Einschließen und Genießen - Foto: Foto: pixabay / Free-Photos

Schmökern mit Buchtipps
"Einschließen und Genießen"

Buchhandlung Pfeifer, Heiliggeiststr. 1, 06484 Quedlinburg

Sie haben sich immer schon einmal gewünscht, einen entspannten Abend allein in unserer gemütlichen Buchhandlung zu verbringen? Ganz in Ruhe, ohne dass die Zeit drängt und ganz ohne Buchhändlerin? - Das machen wir jetzt möglich! Lassen Sie sich nach Ladenschluss in unserer Buchhandlung einschließen - und genießen Sie einen entspannten Abend mit Büchern, Knabbereien und einem Glas Wein. Als Einführung in den Abend stellt Ihnen Frau Mai interessante Neuerscheinungen vor, danach sind Sie allein mit einigen Gästen im Laden.
Nach Ladenschluss kann unsere Buchhandlung Ihnen gehören - jedenfalls für ein paar Stunden. Sie können ganz und gar ungestört nach Herzenslust stöbern, lesen, entdecken, finden. Wir stellen für Sie Rotwein, Sekt und etwas zu knabbern bereit und lassen Sie ganz in Ruhe. Nach der vereinbarten Zeit entlassen wir Sie dann wieder, hoffentlich entspannt und um viele Leseerfahrungen und Bücher reicher. Foto: pixabay / Free-Photos

Um Vorbestellung wird gebeten. Informationen und Anmeldung über Buchhandlung Pfeifer, Heiligegeiststraße 1, 06484 Quedlinburg, Tel.: 03946 / 26 02, info[a]buch-pfeifer.de

Eintritt: 15,- €

29.04.2020 | 19.00 Uhr

Karo Stein - Foto: privat

Karo Stein
"Arabische Nächte" mit den 'Zuckerpuppen'

Saal des KuZ Reichenstrasse, Reichenstraße 1, 06484 Quedlinburg

DKaro Stein möchte die Zuschauer in diesem Jahr mit orientalischem Flair verzaubern. Zusammen mit der Bauchtanzgruppe „Zuckerpuppen“ des Dachvereins Reichenstraße führt die Quedlinburger Autorin das Publikum durch einen orientalischen Abend mit Ausschnitten aus ihrem Buch »Arabische Nächte in Berlin« und Bauchtanz.
Alex fährt mit seiner besten Freundin für ein Wochenende nach Berlin. Während Anja dort an einem Bauchtanzworkshop teilnimmt, möchte Alex die Zeit nutzen, um zu shoppen und die schwule Szene zu erkunden. Das extrem miese Wetter macht ihm jedoch einen Strich durch die Rechnung. Alex setzt sich kurzerhand und total frustriert als Zuschauer in den Trainingsraum der Tanzschule. Sein Groll ist sofort vergessen, als Kadir, der Leiter des Workshops auf der Bildfläche erscheint. Der sexy Bauchtänzer zieht Alex in seinen Bann und lässt ihn einen Hauch Orient mitten in Berlin mit allen Sinnen erleben. Dabei wird seine Gefühlswelt kräftig durcheinandergewirbelt. Foto: privat

Informationen und Kartenvorbestellungen über Kulturzentrum Reichenstraße
Stefan Helmholz, Tel: 03946 / 26 40
info[a]reichenstrasse.de

Eintritt: 5,- €

Der 20. Quedlinburger Bücherfrühling wird gefördert durch das Land Sachsen-Anhalt und den Landkreis Harz
Realisation: legrellgraphics