Montag, 24. April 2017, 10.00 Uhr - 14.00 Uhr - Kreativangebot
Marktplatz Quedlinburg

Papier ist ein Kulturgut das jeder kennt. Ob als Zeichenkarton, Notizblock, Taschentuch oder eben als Buch - die Verwendungsmöglichkeiten sind schier unendlich. Es trägt seit Tausenden von Jahren das Wissen der Menschheit, aber nur wenige wissen, wie es hergestellt wird. In den Werkstätten der Lebenshilfe Harzkreis-Quedlin- burg gGmbH wird seit über 20 Jahren Papier von Hand geschöpft. Das Museum Papiermühle Weddersleben blickt auf eine 450jährige Papiermachertradition zurück und bietet Workshops zu diesem Thema an. Das Museum, das auch von Menschen mit Behinderung betreut wird, stellt hier ein neues inklusives Bildungskonzept vor und lädt alle Interessierten ein, selbst schöpferisch tätig zu werden. Mit dem Papier-Mobil machen wir an vier Tagen, an vier unterschiedlichen Orten im Stadtkern von Quedlinburg Station, um dort zu schöpfen, zu lehren, zu lernen und uns auszutauschen, denn Papier ist nicht zu letzt eben auch Kommunikation. Die Ergebnisse unserer Arbeit, werden wir zum Europatag am 4. Mai 2017 auf dem Marktplatz der Welterbestadt Quedlinburg gebührend in Szene setzen und so dazu beitragen, unsere Stadt mit zu gestalten. (Foto: privat)

Weitere Termine:

Dienstag, 25. April 2017, 10.00 Uhr - 14.00 Uhr Wohnprojekt der Lebenshilfe Harzkreis-Quedlinburg gGmbH, Marschlingerhof 6/7, 06484 Quedlinburg
Freitag, 28. April 2017, 14.00 Uhr - 17.00 Uhr Offenes ev. Kinder- und Jugendhaus „Haltestelle“, Aegidiikirchhof 4, 06484 Quedlinburg
Montag, 1. Mai 2017, 11.00 Uhr - 16.00 Uhr Cafe Wirbelwind, Bockstraße 13, 06484 Quedlinburg

Informationen und Anmeldung über Lebenshilfe Harzkreis- Quedlinburg gGmbH, Kay Förster, Tel: 03946 / 98 10 130, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Teilnehmerbeitrag: 2,00 €

Der 17. Quedlinburger Bücherfrühling wird gefördert durch das Land Sachsen-Anhalt und den Landkreis Harz