Donnerstag, 20. April 2017, 19.00 Uhr, - Autorenlesung
Pölkenhof, Pölkenstraße 38, 06484 Quedlinburg

Werner Kropf - Jahrgang 1942 - hat in der Reihe „Von Hakeborn bis Ägypten“ vier Bücher über sein interessantes und wechselvolles Leben geschrieben. Aufgewachsen auf einem Bauernhof in der Magdeburger Börde studierte er Landwirtschaft und arbeitete dann in VEG und LPG. Nach einem Arabisch- und Englischstudium war er im Auftrag der VVB Saat- und Pflanzgut Quedlinburg als Landwirt- schaftsspezialist für sechs Jahre in Ägypten und im Jemen tätig. Von 1976 bis 1983 lebte und arbeitete er auch mit seiner Familie in Quedlinburg. Danach wurde er Direktor des VEG Langenstein und von 1992 bis 2004 selbständiger Landwirt. 2015/2016 engagierte er sich besonders bei der Betreuung syrischer Flüchtlinge. Werner Kropf wird Episoden aus vier Büchern lesen, die alle etwas mit der Welterbestadt Quedlinburg zu tun haben. (Foto: privat)

Informationen und Anmeldungen über Thomas Loch, Tel: 0171 / 19 96 214

Eintritt: 6,00 €

Der 17. Quedlinburger Bücherfrühling wird gefördert durch das Land Sachsen-Anhalt und den Landkreis Harz